Deine Pegasus

Führerschein-Ausbildung

01
Beste

Qualität

Bei uns hat die Qualität der Ausbildung oberste Priorität. Und das gilt nicht nur für die praktischen Einheiten auf der Straße, sondern ebenso für den Theorieteil. Unsere langjährige Erfahrung, ständige Weiterbildungen und das persönliche Engagement unserer Fahrlehrer machen es möglich. Denn nur so können wir gewährleisten, dass ihr die Prüfung sicher besteht und auch im Anschluss unfallfrei unterwegs seid.

02
Garantiert

Individuell & Fair

Wie viele Fahrstunden außerhalb der Pflichtstunden nötig sind, können wir am Anfang nicht immer genau sagen. Das hängt nämlich von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, wie der Erfahrungen im Straßenverkehr mit dem Fahrrad zum Beispiel, der Auffassungsgabe, oder einfach nur Talent. Was wir aber mit Sicherheit sagen können ist, dass kein Fahrschüler bei uns auch nur einzige Fahrstunde zu viel macht.

03
Gemeinsam

Prüfungssicher

Denn Führerscheinausbildung ist Vertrauenssache. Wir möchten, dass euch diese wichtige Ausbildung Spaß macht und dass ihr schnell und ohne große Umwege an euer Ziel kommt. Und das können wir euch nur garantieren, wenn ihr gut ausgebildet in die Prüfung geht. Gemeinsam mit dem Fahrlehrer bzw. der Fahrlehrerin stimmst du dich ab und ihr entscheidet wann du bereit für deine Prüfung bist.

Eine runde Sache

Erfolgreich zum Führerschein

Der Theorieunterricht

Im Theorieunterricht werden Kenntnisse der rechtlichen Situation, Verkehrssicherheit, Vorfahrt, Verkehrsverhalten, etc. geschult. Diese Kenntnisse sind nicht nur für deine Theorieprüfung relevant, sondern bilden auch die Grundlage für deine Fahrstunden. Nur wenn man die Verkehrsregeln beherrscht, kann man sicher unterwegs sein.

Die Fahrstunden

Du weißt nich wie man kuppelt oder richtig einparkt. Macht dir keine Sorgen – dafür sind die praktischen Fahrstunden da, denn schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Der Fahrlehrer bildet dich aus und übt mit dir, bis du es kannst.

Die Prüfung(en)

Du hast dein theoretisches Wissen mit deinem Fahrlehrer auf der Straße in der Praxis umgesetzt und gefestigt. Für die Theorieprüfung reicht das aber nur in den seltensten Fällen, also heißt es jetzt lernen, lernen, lernen.

Bei der praktischen Prüfung ist es ganz anders. Wenn dein Fahrlehrer dir sagt, dass du bereit bist, kannst du ihm vertrauen. Er hat lange mit dir geübt und du bist fit für die Prüfung. Jetzt heißt es cool bleiben und nicht nervös werden, dann hältst du bald deinen Führerschein in der Hand.

Hier

Informieren

Auf unserer Website kannst du dich bereits ausführlich über die Führerschein-Ausbildung in der Fahrschule Pegasus informieren. Die wichtigsten Fragen haben wir für dich in unser FAQ zusammengefasst.

In einer Fahrschule

Anmelden

In unserer Filiale kannst du dich von unseren Mitarbeitern beraten und alle noch offenen Fragen beantworten lassen. Unsere Kolleginnen erklären dir sehr gerne ganz genau und Schritt für Schritt was du alles machen musst und wie lange es in etwa dauern wird. Wenn du dich dann dafür entscheidest deine Führerschein-Ausbildung bei uns zu machen, kannst du deinen Vertrag vor Ort unterschreiben und direkt im Anschluss auch schon mit der Theorie beginnen.

Zeitnah deinen

Antrag einreichen

Der Fahrschulantrag ist zusammen mit einem Sehtest, Passbild und Erste-Hilfe-Kurs auf der Meldestelle einzureichen. Diesen solltest du relativ zeitnah einreichen, denn die Behörden benötigen nach der Einreichung 6-8 Wochen zur Bearbeitung. Erst wenn der Antrag bearbeitet und uns zurückgeschickt wurde, kannst du deine Prüfung machen. Deshalb keine Zeit verlieren.

Zuerst die

Theorie

Wir empfehlen dir zuerst mit dem Theorieunterricht zu beginnen. So kannst du dich zunächst mit den Regeln im Straßenverkehr vertraut machen und bist somit für die Fahrstunden etwas besser vorbereitet. Der Theorieunterricht setzt sich aus 12 Grundstoffthemen und den Zusatzthemen 13 + 14 für Klasse B zusammen.

Dann die

Praxis

Nachdem du bereits ein solides Wissen durch den theoretischen Unterricht aufgebaut hast, wird dieses in den Übungsfahrten praktisch umgesetzt. Für die erste Fahrt wird von uns immer ein wenig befahrener Straßenabschnitt gewählt, sodass du dich ganz langsam ran tasten kannst.

12 Pflichtstunden

Sonderfahrten

Während die Übungsfahrten größtenteils in der Innenstadt stattfinden, geht es mit den gesetzlich verpflichtenden 12 Sonderfahrten auf die Autobahn (4 Stunden) und über Land (5 Stunden) und du fährst auch bei Dunkelheit (3 Stunden).

Lernen für die

Theoretische Prüfung

Wenn deine Unterlagen von den Behörden bei uns eingegangen sind, du alle Theoriestunden vollständig hast und den Vortest bei uns im Büro 3 Mal bestanden hast, bist du für die theoretische Prüfung zugelassen und kannst dich für diese bei uns im Büro anmelden. Bei der Anmeldung sind dann nur noch die Kosten für die theoretische Prüfung inkl. der Gebühren für den TÜV zu bezahlen.

Bereit für die

Praktische Prüfung

Nun bist du fast am Ziel. Du hast die theoretische Prüfung bestanden, du hast die letzten Wochen mit deinem Fahrlehrer bzw. deiner Fahrlehrerin alle verpflichtenden Sonderfahrten absolviert und ihr habt vielleicht noch das ein oder andere noch mal geübt. Gemeinsam habt ihr dann beschlossen, dass du fit für die praktische Prüfung bist. Du bist also bereit. Jetzt darfst du nur nicht nervös werden, dann wird alles gut und du kannst deinen Führerschein endlich in den Händen halten.

Wir sind keine Oberlehrer

Wir lieben unseren Job

Die einen sehnen dem Führerschein schon seit vielen Jahren entgegen und können es kaum erwarten die erste Fahrstunde zu nehmen. Andere wiederum haben etwas Respekt vor der ganzen Sache und wollen es ganz langsam angehen. Egal was für ein Typ du bist – wichtig ist, dass dir die Ausbildung am Ende des Tages Spaß macht. Aus diesem Grund sind die Menschen, die einen in dieser Zeit begleiten, besonders wichtig.

Bei uns musst Du keine Angst vor Fehlern oder vermeintlich dummen Fragen haben. Hier arbeiten keine strengen Oberlehrer, sondern Menschen, die ihren Job lieben. Wir möchten Dir in jeder Situation unsere Freude am Fahren vermitteln und Schimpfen gehört nicht dazu! Unser Anspruch ist es, dass du dich wohl fühlst und dir deine Zeit bei uns positiv in Erinnerung bleibt.

Unser Team

Fragen über Fragen

Hier findest du die Antworten

Wie finde ich die richtige Fahrschule? Was kostet der Führerschein? Wie lange dauert es und wie läuft das Ganze denn eigentlich im Detail ab? Zuerst die Theorie, dann die Praxis, oder doch umgekehrt? Am Anfang hast du ganz viele Fragen. Mach dir keine Sorgen – dir geht es dabei nicht anders, als vielen anderen.

Unsere Kolleginnen im Büro erklären dir sehr gerne ganz genau und Schritt für Schritt welche Unterlagen du benötigst, was du alles machen musst und wie lange es in etwa dauern wird, bis du endlich den ersehnten Führerschein in den Händen halten kannst.

In der Zwischenzeit kannst du dir gerne schon mal die am häufig gestellten Fragen anschauen. Wir haben sie alle für euch beantwortet und zusammengefasst. Sollte etwas fehlen, meldest du dich ganz einfach bei uns.

Die häufigsten Fragen

Die Führerscheinausbildung ist Vertrauenssache

Das sagen unsere Fahrschüler über uns

Wir freuen uns über jede eurer Bewertung und garantieren Euch, dass jede einzelne bei Google, Facebook oder Yelp echt ist. Hinter jeder Bewertung, hinter jedem Kommentar steht eine Schülerin oder ein Schüler unser Fahrschule.

Wir sind glücklich, wenn ihr zufrieden seid und es weitererzählt. Denn damit gebt ihr uns etwas, dass man mit Geld nicht kaufen kann – und das ist Vertrauen. Ihr vertraut darauf, dass wir euren Freunden und Bekannten eine genauso gute Führerschein-Ausbildung anbieten werden, wie wir es bei euch schon getan haben. Dafür sind wir Euch allen unglaublich dankbar.